Umfassende und abwechslungsreiche Grundausbildung und Weiterbildung auf hohem Niveau

_______


Um sicherzustellen, dass Ihr Pferd von der Ausbildung maximal profitieren kann, passt sich die individuelle Ausbildung laufend Ihrem Pferd an. Ihr Pferd soll die Ausbildung positiv erleben, so dass es dem Reiter vertraut und das Erlernte gerne umsetzt. Wir arbeiten mit Ihrem Pferd sowohl in der Halle als auch in der Natur, damit es verschiedene Umgebungen kennenlernt. Mit einer Kombination aus Dressur und Springen helfen wir Ihrem Pferd Selbstvertrauen, Muskeln und Kondition aufzubauen.

Unser Ausbildungsprogramm beinhaltet eine ganzheitliche Planung für die Dauer der Ausbildung und berücksichtigt folgende Rahmenbedingungen:
  • Gestaltung eines abwechslungsreichen Trainings
  • Höchste Kontinuität bei den Ausbildern und Betreuern
  • Laufendes Analysieren und korrigierendes Eingreifen
  • Gleichgewicht zwischen Arbeit und Erholung
  • Positive Bestärkung und Belohnung



Anreiten von Jungpferden

_______


Das Kingsale-Pferdetraining basiert auf dem Flyinge-Modell, welches speziell auf die Ausbildung und Schulung junger Pferde ausgerichtet ist. Flyinge ist eines der drei nationalen Reitzentren Schwedens. Seit dem 11. Jahrhundert werden in Flyinge Pferde gezüchtet. Heute ist Flyinge ausserdem ein modernes Zentrum für erstklassige Ausbildung von Pferden und Studenten. Unser Modell ist eine Kombination des Flyinge-Modells und den Erfahrungen, welche Jackie Gardesköld während ihrer Zeit in verschiedenen Reitanlagen in ganz Europa gesammelt hat.


Phase 1
Grundausbildung - Vertrauen und Respekt
_______

Die Ausbildung für das Reitpferd beginnt bereits im Stall. Es gewöhnt sich an unsere Stimmen und Berührungen. Anschliessend lernt es gepflegt zu werden und wird mit dem Tragen des Zaumzeugs und des Sattels vertraut gemacht.

In dieser Phase ist es sehr wichtig, das Vertrauen und den Respekt zwischen Pferden und Menschen systematisch aufzubauen. Deshalb braucht es klare und genaue Hilfsmittel, Belohnungen und Bestätigungen. Mit dieser positiven Bestärkung soll sich das Pferd ungezwungen entwickeln können.

Phase 2
Bodenarbeit - das Pferd zum Reiten vorbereiten
_______

Je mehr wir dem Pferd vom Boden aus beibringen, desto einfacher und angenehmer wird die erste Erfahrung im Sattel - für Reiter und Pferd. Das Ziel bei der Bodenarbeit in der Rundhalle ist, dass sich das Pferd mit Hilfe der Longe nach vorne bewegt und so Kraft und Gleichgewicht in allen drei Gängen aufbaut.
In dieser Phase wird das Pferd für den Umgang mit der Trense vertraut gemacht. Es soll die Trense akzeptieren und sich mit leichten Hilfszügeln vorwärtsbewegen. Mit der Doppellonge lernt das Pferd die Zügelhilfen anzunehmen, bevor der Reiter im Sattel sitzt.

In dem sich der Reiter über eine längere Zeit vorsichtig auf den Sattel legt (hanging), wird das Pferd daran gewöhnt, Gewicht auf dem Rücken zu tragen. 

Phase 3
Reiten - Antrieb und Verständnis der Hilfen des Reiters
_______

Während des Reitens erweitern wir die bereits gelernten Hilfen durch Gewichtsverlagerung und Impulsen von Beinen und Händen. Das Ziel ist, dass das Pferd lernt auf feine Hilfen zu reagieren und immer vorwärts zu denken.

Wenn das Pferd gut auf die gelernten Hilfsmittel reagiert, geht die Arbeit in der grossen Halle und sobald es möglich ist, draussen in der Natur weiter. 

Phase 4
Reitausbildung - Takt, Losgelassenheit und Anlehnung
_______

Während des ersten Reitjahres des Pferdes liegt der Fokus auf Takt, Losgelassenheit und Anlehnung. In dieser Phase lernt das Pferd, losgelöst den Takt bei verschiedenen Übungen zu halten. Mit regelmässigen und abwechsreichen Trainingseinheiten in Dressur, Springen, Longe und Ausreiten, wird das Pferd ganzheitlich ausgebildet.
Dressur Pyramide




Preise​​​​​​​


Grundausbildung von Jungpferden
CHF 700/Mt.   Ausbildung
CHF 800/Mt.   Innenbox im Reitstall Rühli

Einzelberitt
CHF 50   in einzelnen Sitzungen im Reitstall-Rühli
CHF 70   in einzelnen Sitzungen auswärts

Auslaufboxen auf Anfrage. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Es gelten die AGB.